Der 1270 erstmals erwähnte “Ranwallnerhof“ liegt im Grenzgebiet des Traunviertels in Bad Hall. Seit 2004 wird der Erbhof von Anita und Robert Neudecker und deren 4 Kinder bewirtschaftet und umfasst rund 32 ha Grundfläche, die mit den Früchten Mais, Weizen, Zuckerrüben und Mohn bestellt werden.

 

Enttäuscht von den traditionellen Vermarktungsschienen, beschäftigen wir uns schon längere Zeit mit einer alternativen Produktnische. Über viele exotische, sowie gesunde Pflanzen und Tieren haben wir recherchiert, welche für unseren Betrieb, Klima, Boden und uns geeignet wären.

 

Durch Zufall sind wir dann auf den heimischen Sanddorn gestoßen. 2017 wagten wir, trotz vieler offener Fragen, 2 BIO-Versuchsflächen zu je 0,75 ha (2300 Pflanzen) auf unserem Betrieb anzulegen.

 

2019 ernteten wir die ersten Beeren und starteten unsere Verarbeitungsversuche. Natürlich war für uns von der Ernte bis zum fertigen Produkt alles NEU und ungewiss. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten bei der Saftgewinnung konnten wir unsere ersten Rezepte in die Tat umsetzen und verkosten. 

 

Im Dezember 2019 wurde unsere Sanddornfläche um 0,4 ha (750 Pflanzen) erweitert.

 

Seit 1. Juli 2020 ist unser Sanddorn in BIO-Qualität erhältlich!

 

Hofansicht


Sanddornstrauch


Wir Ranwallners